Sony

Sausage Party - Es geht um die Wurst
(Sausage Party)

Ab 06.10.16 im Kino

Produzenten:

Megan Ellison

Seth Rogen

Evan Goldberg

Conrad Vernon

 

Regie:

Conrad Vernon

Greg Tiernan

Darsteller:

Seth Rogen

Kristen Wiig

Jonah Hill

Bill Hader

Michael Cera

James Franco

Danny McBride

Craig Robinson

Paul Rudd

Nick Kroll

David Krumholtz

Edward Norton

Salma Hayek

SAUSAGE PARTY – ES GEHT UM DIE WURST ist der erste Computeranimationsfilm, der in den USA mit einem „R-Rating“ versehen wurde – für Kinder und Jugendliche ausdrücklich nicht geeignet! Der Film erzählt die Geschichte einer Wurst, die eine Gruppe von Supermarkt-Lebensmitteln auf einer abenteuerlichen Suche anführt. Gemeinsam wollen sie die Wahrheit über ihre Existenz herausfinden und aufdecken, was wirklich mit ihnen passiert, wenn sie auserwählt werden, den Supermarkt zu verlassen. Die Liste der Synchronsprecher liest sich dabei wie ein „Who is Who“ der angesagtesten Comedy-Stars: Seth Rogen, Kristen Wiig, Jonah Hill, Bill Hader, Michael Cera, James Franco, Danny McBride, Craig Robinson, Paul Rudd, Nick Kroll, David Krumholtz, Edward Norton und Salma Hayek.

Regie führten Conrad Vernon & Greg Tiernan nach einem Drehbuch von Seth Rogen, Evan Goldberg, Kyle Hunter und Ariel Shaffir. Die Story stammt aus der Feder von Seth Rogen, Evan Goldberg und Jonah Hill. Als Produzenten fungierten Megan Ellison, Seth Rogen, Evan Goldberg und Conrad Vernon. Die Executive Producers von SAUSAGE PARTY – ES GEHT UM DIE WURST sind Jonah Hill, James Weaver, Ariel Shaffir und Kyle Hunter.

Inferno

Ab 13.10.16 im Kino

Produzenten:

Ron Howard,

Brian Grazer

 

Regie:

Ron Howard

Darsteller:

Tom Hanks,

Felicity Jones,

Irrfan Khan,

Omar Sy,

Ben Foster,

Sidse Babett Knudsen

INFERNO setzt die Leinwandabenteuer des berühmten Harvard-Symbologen fort: Robert Langdon (Tom Hanks) wird darin mit einer Reihe von Hinweisen konfrontiert, die mit Dantes „Inferno“ zusammenhängen. Nachdem er in einem italienischen Krankenhaus mit Amnesie erwacht ist, tut er sich mit der jungen Ärztin Sienna Brooks (Felicity Jones) zusammen, weil er hofft, dass sie ihm dabei helfen kann, seine Erinnerung wiederzuerlangen. Gemeinsam hetzen sie in einem Wettlauf gegen die Zeit durch ganz Europa, um eine tödliche globale Bedrohung abzuwenden.

Oscar®-Preisträger Ron Howard („The DaVinci Code – Sakrileg“, „Illuminati“) kehrt für die Verfilmung des jüngsten Bestsellers aus der Milliarden Dollar schweren Robert-Langdon-Reihe von Dan Brown wieder auf den Regiestuhl zurück. Oscar®-Preisträger Tom Hanks spielt erneut die Rolle des Robert Langdon und agiert in einem internationalen Ensemble, darunter Felicity Jones („Die Entdeckung der Unendlichkeit“), Irrfan Khan („Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“), Omar Sy („Ziemlich beste Freunde“), Ben Foster („Todeszug nach Yuma“) und Sidse Babett Knudsen („Gefährliche Seilschaften“). Das Drehbuch stammt von David Koepp, basierend auf dem Roman von Dan Brown. Produziert wurde der Film von Ron Howard und Brian Grazer - David Householter, Dan Brown, Anna Culp und William M. Connor fungieren als Executive Producer.

ARRIVAL

Ab 10.11.16 im Kino

Produzenten:

 

Regie:

Denis Villeneuve

Darsteller:

Amy Adams,

Jeremy Renner,

Forest Whitaker,

Michael Stuhlbarg

In seinem fesselnden Sci-Fi-Thriller ARRIVAL erzählt Regisseur Denis Villeneuve („Sicario“, „Prisoners“) eine faszinierende Geschichte über Zukunft und Vergangenheit, Begegnung und Abschied, Schicksal und Möglichkeit.

Zwölf mysteriöse Raumschiffe landen zeitgleich in unterschiedlichen Regionen der Welt. Ihre Besatzung und deren Intension – ein Rätsel. Um globale Paranoia und einen potentiellen Krieg zu verhindern, soll ein Elite-Team um die Linguistin Louise Banks (Amy Adams) und den Mathematiker Ian Donnelly (Jeremy Renner) im Auftrag des Militärs Kontakt herstellen. Doch das unermüdliche Streben nach Antworten gerät bald zum Rennen gegen die Zeit – die eigene und die der gesamten Menschheit.

Denis Villeneuve weiß mit jedem seiner Filme zu überraschen – vom intensiven Familiendrama „Die Frau, die singt“ (Oscar®-Nominierung als „Bester fremdsprachiger Film“ 2011), über das packende Rache-Drama „Prisoners“ bis hin zum knallharten Drogenthriller „Sicario“. Mit ARRIVAL schuf er nun einen atemberaubenden Sci-Fi-Thriller, der mit einer intelligenten, außergewöhnlichen Geschichte und der eindringlichen Darsteller-Leistung der mehrfach Oscar®-nominierten Schauspieler Amy Adams („Batman vs. Superman: Dawn of Justice“, „American Hustle“) und Jeremy Renner („The First Avenger: Civil War“, „Mission: Impossible – Rogue Nation“) besticht. In weiteren Rollen spielen Forest Whitaker („Der Butler“, „Der letzte König von Schottland“) und Michael Stuhlbarg („Steve Jobs“, „A Serious Man“). Jóhann Jóhannssons („Sicario“, „Die Entdeckung der Unendlichkeit“) Score überzeugt mit subtiler Dynamik, für die kraftvolle Bildsprache zeichnet Bradford Young („Selma“, „A Most Violent Year“) verantwortlich.

Die Vampirschwestern 3 - Reise nach Transsilvanien

Ab 08.12.16 im Kino

Produzenten:

Uli Putz,

Jakob Claussen

 

Regie:

Tim Trachte,

Sigrun De Pascalis

Darsteller:

Marta Martin,

Laura Roge,

Christiane Paul,

Stipe Erceg,

Michael Kessler,

Diana Amft,

Richy Müller,

Tim Oliver Schultz,

Jana Pallaske,

Alexander Schubert

Die beliebten Vampirschwestern sind wieder da! Inzwischen hat Familie Tepes Zuwachs bekommen, Daka (LAURA ROGE) und Silvania (MARTA MARTIN) sind stolze Schwestern ihres kleinen Bruders Franz, eines süßen Halbvampir-Babys. Doch während der Vorbereitungen zu seinem ersten Geburtstag, erfährt die Familie, dass Franz in höchster Gefahr schwebt: Die böse Vampirkönigin Antanasia (JANA PALLASKE) wünscht sich einen Halbvampir-Jungen als Thronfolger auf ihrem Schloss und hat daher ein Auge auf Franz geworfen. Als Silvania ihre Eltern Mihai (STIPE ERCEG) und Elvira (CHRISTIANE PAUL) versehentlich hypnotisiert und dadurch vorläufig außer Gefecht setzt, gelingt es Antanasia, den kleinen Franz zu entführen. Daka folgt ihr sofort nach Transsilvanien, um ihren Bruder zu befreien. Mit Hilfe von Murdo (TIM OLIVER SCHULTZ) kann sie sich Zugang in das Schloss verschaffen. Dort lässt sie sich jedoch in Antanasias Bann ziehen, da diese ihr auf verführerische Weise vorlebt, wovon Daka immer geträumt hat: das freie Vampirdasein! Inzwischen sind auch Silvania und Dirk van Kombast (MICHAEL KESSLER) zum Schloss unterwegs. Gemeinsam mit Murdo müssen sie Franz und Daka aus den Händen Antanasias befreien, bevor Franz zum Thronfolger gekrönt wird.

Die „freundliche Vampirfamilie in Ihrer Nachbarschaft" wird erneut gespielt von Marta Martin und Laura Roge als Vampirschwestern Silvania und Dakaria Tepes, sowie von Christiane Paul („Die Welle") und Stipe Erceg („Der Baader Meinhof Komplex") in der Rolle ihrer Eltern. Michael Kessler („Vorstadtkrokodile 3", „Switch Reloaded") ist wieder als Vampirjäger Dirk van Kombast zu sehen, Diana Amft („Doctor’s Diary – Männer sind die beste Medizin“) als seine vampirische Freundin Ursula, Richy Müller („Schlussmacher“) als Ali bin Schick und Tim Oliver Schultz („Die Welle“, „Systemfehler – Wenn Inge tanzt“) als Mädchenschwarm Murdo. Neu dabei sind Jana Pallaske („Fack ju Göhte“) als Vampirkönigin Antanasia sowie Alexander Schubert („Abschussfahrt“, „ZDF heute-show“) als ihr Gehilfe Urio.

Regie führte diesmal Tim Trachte („Abschussfahrt“) nach einem Drehbuch von Ursula Gruber („Die Vampirschwestern 1 und 2“, „Sommer in Orange") und Sigrun De Pascalis. Als Produzenten fungieren Uli Putz und Jakob Claussen in Koproduktion mit der Deutschen Columbia Pictures Filmproduktion. Der Film wurde gefördert vom FilmFernsehFonds Bayern (FFF Bayern), der Film und Medien Stiftung NRW, der Filmförderungsanstalt (FFA) und dem Deutschen FilmFörderFonds (DFFF).

PASSENGERS

Ab 05.01.17 im Kino

Produzenten:

Neal H. Moritz,

Stephen Hamel,

Michael Maher ,

Ori Marmur

 

Regie:

Morten Tyldum

Darsteller:

Chris Pratt,

Jennifer Lawrence,

Michael Sheen,

Laurence Fishburne

Während einer Routinereise durch das All zu einem neuen Heimatplaneten, erwachen zwei Passagiere aufgrund einer Fehlfunktion ihres Raumschiffs 90 Jahre zu früh aus dem Kälteschlaf, in den sie versetzt worden sind. Jim (CHRIS PRATT) und Aurora (JENNIFER LAWRENCE) steht nun bevor, ihr gesamtes restliches Leben an Bord dieses Raumschiffs verbringen zu müssen. Umgeben von jedem nur denkbaren Luxus, fühlen sie sich stark zueinander hingezogen und verlieben sich ineinander. Doch plötzlich entdecken sie, dass sich ihr Raumschiff in großer Gefahr befindet. Das Leben von 5000 schlafenden Passagieren steht auf dem Spiel -- und nur Jim und Aurora können sie retten.

Mit Chris Pratt ("Jurassic World", "Die glorreichen Sieben") und Jennifer Lawrence ("Die Tribute von Panem", "X-Men: Apocalypse") spielen zwei der derzeit erfolgreichsten und angesagtesten Schauspieler der Welt die Hauptrollen in diesem überaus spannenden Abenteuer, das auch rein visuell sehr beeindruckend ist. Michael Sheen ("Frost/Nixon") und Laurence Fishburne ("Matrix") sind in weiteren Rollen zu sehen. Regie führte Morten Tyldum ("The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben"). Als Produzenten fungieren Neal H. Moritz, Stephen Hamel, Michael Maher und Ori Marmur.

WENDY - DER FILM

Ab 26.01.17 im Kino

Produzenten:

Jan Kromschröder

Eva Holtmann

 

Regie:

Dagmar Seume

Darsteller:

Jule Hermann

Jasmin Gerat

Benjamin Sadler

Maren Kroymann

Nadeshda Brennicke

Waldemar Kobus

Die 12-jährige Wendy (Jule Hermann) ist wenig begeistert, als ihre Eltern Gunnar (Benjamin Sadler) und Heike (Jasmin Gerat) beschließen, die kompletten Sommerferien auf „Rosenborg“, dem heruntergekommenen Reiterhof ihrer Oma Herta (Maren Kroymann), zu verbringen. Herta führt den Hof seit dem Tod des Opas alleine und steht in direkter Konkurrenz zu „St. Georg“, dem großen, modernen Reitstall von Ulrike (Nadeshda Brennicke).
Nach einem schweren Reitunfall ist Wendy, früher eine begeisterte und erfolgreiche Reiterin, nicht mehr auf ein Pferd gestiegen. Doch kaum angekommen, läuft ihr das verwundete Pferd Dixie über den Weg, das Metzger Röttgers (Waldemar Kobus) ausgebüxt ist. Dixie scheint Wendys Nähe zu suchen und folgt ihr ab sofort auf Schritt und Tritt. Zwischen den beiden Einzelgängern entwickelt sich eine Freundschaft, die nicht nur Wendys Leben für immer verändern wird, sondern auch Rosenborg vor dem Verkauf retten könnte. Doch wie lange kann Wendy Dixie vor den Erwachsenen verstecken?

Die irre Heldentour des Billy Lynn (3D)
(Billy Lynn's Halftime Walk (3D))

Ab 02.02.17 im Kino

Produzenten:

Marc Platt,

Ang Lee,

Rhodri Thomas,

Stephen Cornwell

 

Regie:

Ang Lee

Darsteller:

Joe Alwyn,

Kristen Stewart,

Vin Diesel,

Chris Tucker,

Garrett Hedlund,

Steve Martin

Nach einem schrecklichen Gefecht im Irakkrieg werden der 19-jährige Soldat Billy Lynn (JOE ALWYN) und seine Kameraden als Helden gefeiert und auf eine landesweite Siegestour durch die USA geschickt. Doch nach und nach geraten die wahren Geschehnisse am Golf ans Licht und die Enthüllung findet ihren Höhepunkt während der spektakulären Halbzeit-Show eines Football-Spiels an Thanksgiving. Die amerikanische Feier-Euphorie ist meilenweit von der Realität des Krieges entfernt…

Der dreifach Oscar®-prämierte Regie-Visionär Ang Lee („Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“) schuf mit der Verfilmung des gefeierten Bestsellerromans von Ben Fountain erneut ein wegweisendes Kinoerlebnis. Mit seiner Darstellung des Krieges eröffnet Ang Lee völlig neue Perspektiven und nutzt dabei abermals den neuesten Stand der Filmtechnik.

T2: Trainspotting

Ab 16.02.17 im Kino

Produzenten:

Danny Boyle

 

Regie:

Danny Boyle

Darsteller:

Ewan McGregor,

Ewen Bremner,

Jonny Lee Miller,

Robert Carlyle

Zwei Jahrzehnte nachdem Ewan McGregor alias Mark Renton kopfvoraus in der wohl ekligsten Toilette der Welt gelandet ist, kommt 2017 endlich der langersehnte zweite Teil T2: TRAINSPOTTING in die Kinos.


Nicht nur übernahm Danny Boyle („Steve Jobs“; „Slumdog Millionaire“) abermals die Regie, zur Fortsetzung des wohl schrägsten Trips der Kinogeschichte hat sich mit Ewan McGregor („Verräter wie wir“; „Star Wars – Das Erwachen der Macht“), Ewen Bremner („Ich sehe den Mann Deiner Träume“; „Sterben für Anfänger“), Jonny Lee Miller („Elementary“; „Dark Shadows“) und last but not least Robert Carlyle („Once Upon a Time“; „28 Weeks Later“) auch der Original-Cast wieder zusammengefunden. Renton, Spud, Sick Boy und Begbie sind zwar älter, aber sicherlich nicht reifer geworden und lassen keine Gelegenheit aus, sich in Schwierigkeiten zu bringen.