Sony

Girls Night Out
(Rough Night)

Ab 29.06.17 im Kino

Produzenten:

Matt Tolmach

 

Regie:

Lucia Aniello

Darsteller:

Scarlett Johansson,

Kate McKinnon,

Ilana Glazer,

Jillian Bell,

Zoë Kravitz

Nach zehn langen Jahren sind die fünf alten College-Freundinnen Jess (Scarlett Johansson), Pippa (Kate McKinnon), Frankie (Ilana Glazer), Alice (Jillian Bell) und Blair (Zoë Kravitz) endlich wiedervereint: Auf einem wilden Junggesellinnenabschied in Miami lassen sie so richtig die Sau raus! Doch die ausgelassene Party läuft plötzlich aus dem Ruder, als die Clique aus Versehen einen Stripper um die Ecke bringt. Panik bricht aus und für die Frauen beginnt eine wahnsinnige Nacht voller skurriler Eskapaden, die sie nur überstehen werden, wenn alle zusammenhalten…

Die derbe Komödie GIRLS‘ NIGHT OUT nimmt den Zuschauer mit auf einen feuchtfröhlichen Trip aus Chaos, Wahnsinn und herrlich schrägen Überraschungen. Mit Scarlett Johansson („The First Avenger: Civil War“), Kate McKinnon („Ghostbuster“), Zoë Kravitz („Mad Max: Fury Road“), Jillian Bell („22 Jump Street“) und Ilana Glazer („Die Highligen drei Könige“) vereint diese abgefahrene Partynacht nicht nur geballte Frauenpower, sondern auch einige der aktuell gefragtesten Schauspielerinnen Hollywoods. Regisseurin Lucia Aniello („Broad City“) schrieb zusammen mit Paul W. Downs („Broad City“) das Drehbuch, als Produzent zeichnet u.a. Matt Tolmach („The Amazing Spider-Man“) verantwortlich.

Spider-Man: Homecoming (3D)

Ab 13.07.17 im Kino

Produzenten:

Kevin Feige,

Amy Pascal

 

Regie:

Jon Watts

Darsteller:

Tom Holland,

Marisa Tomei,

Robert Downey Jr.,

Michael Keaton,

Donald Glover,

Nach seinem sensationellen Debüt in „The First Avenger: Civil War“ muss sich der junge Peter Parker/Spider-Man (TOM HOLLAND) in SPIDER-MAN: HOMECOMING erstmal mit seiner neuen Identität als Netze-schwingender Superheld anfreunden.

Immer noch euphorisch von dem packenden Kampf mit den Avengers kehrt Peter in seine Heimat zurück, wo er mit seiner Tante May (MARISA TOMEI) und unter dem wachsamen Auge seines neuen Mentors Tony Stark (ROBERT DOWNEY JR.) lebt. Es fällt ihm jedoch nicht leicht, sich im Alltag zurechtzufinden – vielmehr will er beweisen, dass er mehr ist als nur der sympathische Spider-Man aus der Nachbarschaft. Als aber The Vulture (MICHAEL KEATON) als neuer Gegenspieler auftaucht, gerät plötzlich alles, was Peter im Leben wichtig ist, in große Gefahr.

He is back! Im Kinosommer 2017 kehrt Tom Holland („The First Avenger: Civil War“) in seine Rolle als Peter Parker alias Spider-Man zurück. Ihm zur Seite steht kein Geringerer als ‚Avengers‘-Ikone Robert Downey Jr. („Iron Man 1-3“, „Sherlock Holmes“), der ihn auf seine neue Rolle als Superheld vorbereitet. Darüber hinaus werden auch Marisa Tomei („The First Avenger: Civil War”) als Tante May und Jon Favreau („Iron Man”) als Happy Hogan ein Auge auf den jungen Helden werfen, während er in Michael Keaton („Batman“, „RoboCop“) als The Vulture einen übermächtigen Gegner findet. In weiteren Rollen sind u.a. Zendaya („Shake It Up – Tanzen ist alles“), Donald Glover („Der Marsianer“) und Tyne Daly („Für alle Fälle Amy“) zu sehen. Basierend auf dem Marvel-Comicbuch von Stan Lee und Steve Ditko produzierten Mastermind Kevin Feige und Amy Pascal den neuesten Geniestreich aus dem Marvel Cinematic Universe, bei dem Regisseur Jon Watts („Cop Car”) alle Fäden in der Hand hält.

Baby Driver

Ab 27.07.17 im Kino

Produzenten:

Nira Park, Tim Bevan,Eric Fellner

 

Regie:

Edgar Wright

Darsteller:

Ansel Elgort,

Kevin Spacey,

Lily James,

Jon Bernthal,

Eiza Gonzalez,

Jon Hamm,

Jamie Foxx

BABY DRIVER handelt von einem talentierten jungen Fluchtwagenfahrer (Ansel Elgort), der sich ganz auf den Beat seiner persönlichen Playlist verlässt, um der Beste in seinem Job zu werden. Als er das Mädchen seiner Träume trifft (Lily James), sieht Baby eine Chance, seine kriminelle Karriere an den Nagel zu hängen und einen sauberen Ausstieg zu schaffen. Aber nachdem er gezwungen wird, für einen Gangsterboss (Kevin Spacey) zu arbeiten und ein zum Scheitern verurteilter Raubüberfall sein Leben, seine Liebe und seine Freiheit gefährdet, muss er für seine Handlungen geradestehen.

Die Hauptrollen in diesem rasanten Actionthriller spielen Ansel Elgort („Das Schicksal ist ein mieser Verräter“, „Die Bestimmung – Allegiant“), Kevin Spacey („House of Cards“, „American Beauty“), Lily James („Stolz und Vorurteil & Zombies“, „Cinderella“), Jon Bernthal („Sicario“, „The Wolf of Wall Street“), Eiza Gonzalez („Jem and the Holograms“) sowie Jon Hamm („Mad Men“, „The Town – Stadt ohne Gnade“) und Jamie Foxx („Django Unchained“, „Ray“). Drehbuchautor und Regisseur ist Edgar Wright. Produziert wurde BABY DRIVER von Nira Park, Tim Bevan und Eric Fellner. Als Executive Producer zeichnen Edgar Wright, Adam Merims, James Biddle, Rachel Prior, Liza Chasin und Michelle Wright verantwortlich.

EMOJI - DER FILM (3D)

Ab 03.08.17 im Kino

Produzenten:

Michelle Raimo Kouyate

 

Regie:

Tony Leondis

Darsteller:

Christoph Maria Herbst,

Anja Kling

Tim Oliver Schultz

Joyce Ilg

EMOJI – DER FILM enthüllt etwas, das noch nie zuvor zu sehen war: Die geheime Welt in einem Smartphone. Versteckt in der Messaging App liegt Textopolis, eine geschäftige Stadt, in der alle Emojis wohnen und darauf hoffen, vom Besitzer des Telefons ausgewählt zu werden. In dieser Welt hat jedes Emoji nur einen Gesichtsausdruck – jedes außer Gene. Denn der ist ein überschwängliches Emoji, das ohne Filter geboren wurde und vor lauter unterschiedlichen Ausdrücken förmlich platzt. Fest entschlossen, so „normal“ wie all die anderen Emojis zu werden, holt sich Gene Hilfe von seinem besten Freund Hi-5 und dem berühmt-berüchtigten Codebrecher-Emoji Jailbreak. Gemeinsam brechen sie auf zu einem Abenteuer quer durch alle Apps auf dem Telefon, um den Code zu finden, der Gene reparieren kann. Jede App birgt dabei eine ganz eigene, wilde Welt voller Spaß. Doch plötzlich bedroht eine viel größere Gefahr das Telefon und das Schicksal aller Emojis hängt nun ab von diesen drei so unterschiedlichen Freunden, die ihre Welt retten müssen, ehe sie für immer gelöscht wird.

Tony Leondis („Igor“) führte Regie bei diesem abgefahrenen, digitalen Spaß von Sony Pictures Imageworks.

Der dunkle Turm
(The Dark Tower)

Ab 10.08.17 im Kino

Produzenten:

Akiva Goldsman, Brian Grazer, Ron Howard, Erica Huggins

 

Regie:

Nikolaj Arcel

Darsteller:

Idris Elba,

Matthew McConaughey

Es gibt andere als diese Welten. Stephen Kings DER DUNKLE TURM gehört zu den ambitioniertesten und umfangreichsten Werken eines der berühmtesten Autoren der Welt. Jetzt kommt diese Geschichte auch endlich auf die große Leinwand.

Revolvermann Roland Deschain (IDRIS ELBA) ist der letzte seiner Art und gefangen in einem ewigen Kampf mit Walter O’Dim, auch bekannt als der Mann in Schwarz (MATTHEW MCCONAUGHEY). Roland ist fest entschlossen, ihn daran zu hindern, den Dunklen Turm zu Fall zu bringen, der das ganze Universum zusammenhält. Das Schicksal aller Welten steht auf dem Spiel, als das Gute und das Böse in einer ultimativen Schlacht aufeinanderprallen. Denn Roland ist der Einzige, der den Dunklen Turm vor dem Mann in Schwarz verteidigen kann.

Die Hauptrollen in diesem bildgewaltigen Action-Abenteuer spielen Idris Elba („Prometheus – Dunkle Zeichen“) als Roland Deschain und Matthew McConaughey („Interstellar“) als Walter O’Dim. Regie führte Nikolaj Arcel (“A Royal Affair”) nach einem Drehbuch von Akiva Goldsman & Jeff Pinkner und Anders Thomas Jensen & Nikolaj Arcel, basierend auf Kings Romanen. Die Produzenten des Films sind Akiva Goldsman, Brian Grazer, Ron Howard und Erica Huggins.

BLADE RUNNER 2049

Ab 05.10.17 im Kino

Produzenten:

Ridley Scott, Tim Gamble, Frank Giustra, Yale Badick, Val Hill, Bill Carraro

 

Regie:

Denis Villeneuv

Darsteller:

Harrison Ford,

Ryan Gosling,

Ana de Armas,

Sylvia Hoeks,

Robin Wright,

Mackenzie Davis,

Carla Juri,

Lennie James,

Dave Bautista,

Jared Leto

30 Jahre nach den Ereignissen des ersten Films fördert ein neuer Blade Runner, der LAPD Polizeibeamte K (Ryan Gosling), ein lange unter Verschluss gehaltenes Geheimnis zu Tage, welches das Potential hat, die noch vorhandenen gesellschaftlichen Strukturen in Chaos zu stürzen. Die Entdeckungen von K führen ihn auf die Suche nach Rick Deckard (Harrison Ford), einem seit 30 Jahren verschwundenen, ehemaligen LAPD Blade Runner.

Denis Villeneuve (Arrival, Sicario) führt Regie bei diesem bereits jetzt mit Spannung erwarteten Sci-Fi-Thriller. Neben Harrison Ford (Indiana Jones, Star Wars: Das Erwachen der Macht), der erneut in seine legendäre Rolle des Rick Deckard schlüpft, zählen Ryan Gosling (La La Land, Drive), Ana de Armas (War Dogs), Sylvia Hoeks, Robin Wright (House of Cards, Die Lincoln Verschwörung), Mackenzie Davis (Always Shine), Carla Juri (Feuchtgebiete, Finsterworld), Lennie James (The Walking Dead), Dave Bautista (Guardians of the Galaxy) und Jared Leto (Suicide Squad, Dallas Buyers Club) zu dem hochkarätig besetzten Cast. Als Produzenten fungieren Andrew A. Kosove, Broderick Johnson, Bud Yorkin und Cynthia Yorkin. Als Executive Producer zeichnen Ridley Scott, Tim Gamble, Frank Giustra, Yale Badick, Val Hill sowie Bill Carraro verantwortlich.

FLATLINERS

Ab 23.11.17 im Kino

Produzenten:

Laurence Mark

Michael Douglas

Peter Safran

 

Regie:

Niels Arden Oplev

Darsteller:

Ellen Page

Diego Luna

Nina Dobrev

James Norton

Kiersey Clemons

Gibt es ein Leben nach dem Tod? Um diesem Mysterium auf den Grund zu gehen, starten fünf Medizinstudenten ein wagemutiges und überaus gefährliches Experiment. Indem sie ihren Herzschlag für kurze Zeit stoppen, lösen sie bei jedem einzelnen von ihnen eine Nahtoderfahrung aus. Als die Versuche schließlich immer lebensbedrohlicher werden, sind die fünf plötzlich gezwungen, sich ihrer eigenen dunklen Vergangenheit zu stellen. Und auch an den Grenzen des Jenseits lauern erschreckende Abgründe…

FLATLINERS – ein fesselnder Thriller, der tief unter die Haut geht: Unter der Regie des dänischen Suspense-Spezialisten Niels Arden Oplev („Verblendung“) begeben sich Ellen Page („X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“), Diego Luna („Star Wars: Rogue One“), Nina Dobrev („xXx: Die Rückkehr des Xander Cage“), James Norton („Northmen: A Viking Saga“) und Kiersey Clemons („Justice League“) auf einen hochspannenden Trip jenseits aller Vorstellungskraft. Für das Drehbuch zeichnet Ben Ripley („Source Code“) verantwortlich. Produziert wurde FLATLINERS von Laurence Mark („I, Robot“), Michael Douglas („The Sentinel – Wem kannst Du trauen?“) und Peter Safran („Conjuring – Die Heimsuchung“).

JUMANJI: WILLKOMMEN IM DSCHUNGEL

Ab 21.12.17 im Kino

Produzenten:

Matt Tolmach

William Teitler

 

Regie:

Jake Kasdan

Darsteller:

Dwayne Johnson

Jack Black

Kevin Hart

Karen Gillan

Nick Jonas

Bobby Cannavale

In dem brandneuen Abenteuer JUMANJI gerät das Leben von vier Teenagern gehörig durcheinander, als sie in die aufregende Welt von Jumanji hineingezogen werden.

Als vier Highschool-Kids eine alte Spielkonsole zusammen mit einem ihnen unbekannten Videospiel namens Jumanji entdecken und ausprobieren, werden sie sofort in die Dschungelwelt des Spiels gezogen und genau zu den Avataren, die sie auswählen: Der Gaming-Nerd Spencer wird zu einem muskelbepackten Abenteurer (Dwayne Johnson), die Sportskanone Fridge vermisst (in seinen Worten) „den oberen Teil seines Körpers“ und wird zu einer Intelligenzbestie (Kevin Hart), das beliebte Mädchen Bethany wird zu einem männlichen Professor mittleren Alters (Jack Black) – und Mauerblümchen Martha wird zu einer knallharten Kämpferin (Karen Gillan). Schnell finden sie heraus, dass man Jumanji nicht nur spielen, sondern auch überleben muss. Um das Spiel zu gewinnen und in die reale Welt zurückkehren zu können, müssen sie das gefährlichste Abenteuer ihres Lebens auf sich nehmen, dabei entdecken, was Alan Parrish 20 Jahre zuvor hinterlassen hat – und ihre Sicht auf sich selbst ändern. Andernfalls bleiben sie für immer im Spiel gefangen…

Die Hauptrollen in diesem Actionabenteuer spielen Dwayne Johnson („Baywatch“, „Central Intelligence“), Jack Black („Gänsehaut“, „King Kong“), Kevin Hart („Ride Along: Next Level Miami”, „Central Intelligence ”), Karen Gillan („Guardians of the Galaxy”, „The Big Short”), Nick Jonas („Nachts im Museum 2”, „Careful What You Wish For”) und Bobby Cannavale („Ant-Man”, „Der Kaufhaus Cop”). Regie führte Jake Kasdan („Bad Teacher”, „Sex Tape”), nach einem Drehbuch von Chris McKenna & Erik Sommers sowie Scott Rosenberg & Jeff Pinkner, basierend auf dem Buch von Chris Van Allsburg. Produziert wurde JUMANJI von Matt Tolmach und William Teitler. Als Executive Producer zeichnen David Householter, Jake Kasdan, Dwayne Johnson, Dany Garcia, Ted Field, Mike Weber und Chris Van Allsburg verantwortlich.