Sony

BLADE RUNNER 2049

Ab 05.10.17 im Kino

Produzenten:

Ridley Scott, Tim Gamble, Frank Giustra, Yale Badick, Val Hill, Bill Carraro

 

Regie:

Denis Villeneuv

Darsteller:

Harrison Ford,

Ryan Gosling,

Ana de Armas,

Sylvia Hoeks,

Robin Wright,

Mackenzie Davis,

Carla Juri,

Lennie James,

Dave Bautista,

Jared Leto

30 Jahre nach den Ereignissen des ersten Films fördert ein neuer Blade Runner, der LAPD Polizeibeamte K (Ryan Gosling), ein lange unter Verschluss gehaltenes Geheimnis zu Tage, welches das Potential hat, die noch vorhandenen gesellschaftlichen Strukturen ins Chaos zu stürzen. Die Entdeckungen von K führen ihn auf die Suche nach Rick Deckard (Harrison Ford), einem seit 30 Jahren verschwundenen, ehemaligen LAPD Blade Runner.

Denis Villeneuve (Arrival, Sicario) führte Regie bei diesem mit Spannung erwarteten Sci-Fi-Thriller. Neben Harrison Ford (Indiana Jones, Star Wars: Das Erwachen der Macht), der erneut in seine legendäre Rolle des Rick Deckard schlüpft, zählen Ryan Gosling (La La Land, Drive), Ana de Armas (War Dogs), Sylvia Hoeks, Robin Wright (House of Cards, Die Lincoln Verschwörung), Mackenzie Davis (Always Shine), Carla Juri (Feuchtgebiete, Finsterworld), Lennie James (The Walking Dead), Dave Bautista (Guardians of the Galaxy) und Jared Leto (Suicide Squad, Dallas Buyers Club) zu dem hochkarätig besetzten Cast. Als Produzenten fungieren Andrew A. Kosove, Broderick Johnson, Bud Yorkin und Cynthia Yorkin. Als Executive Producer zeichnen Ridley Scott, Tim Gamble, Frank Giustra, Yale Badick, Val Hill sowie Bill Carraro verantwortlich.

Professor Marston & The Wonder Women

Ab 02.11.17 im Kino

Produzenten:

Terry Leonard, Amy Redford, Andrea Sperling, Jill Soloway

 

Regie:

Angela Robinson

Darsteller:

Luke Evans,

Rebecca Hall,

Bella Heathcote,

Connie Britton,

Oliver Platt

PROFESSOR MARSTON & THE WONDER WOMEN von Autorin/Regisseurin Angela Robinson beleuchtet die Hintergründe der gleichermaßen verwegenen wie wahren Entstehungsgeschichte einer Superheldin und ist ebenso eine Geschichte über revolutionäre Ideen, Durchhaltewillen und Mut im Angesicht von Unterdrückung.

Dass hinter jedem starken Mann eine mindestens ebenso starke Frau steht, wusste Harvard-Psychologe Dr. William Moulton Marston (Luke Evans) nur zu gut. Genauer gesagt konnte er sich mehr als glücklich schätzen, gleich zwei jener starken weiblichen Persönlichkeiten hinter sich zu wissen: seine Ehefrau Elizabeth Marston (Rebecca Hall) und ihre gemeinsame Geliebte Olive Byrne (Bella Heathcote). Die beiden Frauen halfen ihm nicht nur dabei, den Lügendetektortest zu perfektionieren, sie unterstützten ihn auch bei seinen innovativen Forschungen über den Menschen und inspirierten ihn, die feministische Superheldin Wonder Woman zu erschaffen – eine im wahrsten Sinne des Wortes bahnbrechende Heldin, die alle Konventionen sprengte und in den nachfolgenden 80 Jahren Millionen von Fans begeistern konnte.

Autorin/Regisseurin Angela Robinson zufolge ist Marstons Lebensgeschichte eine Erzählung über „drei außergewöhnliche Rebellen, die sich nicht nur trauten, einander zu lieben, sondern auch den Mut hatten, als Familie zusammenzuleben. Ihre gemeinsamen Erfahrungen führten dann zur Erschaffung von Wonder Woman, einer der langlebigsten feministischen Ikonen überhaupt“.

Ihre unkonventionellen Ideen brachten Marstons Familie jedoch auch gravierende Nachteile: Der Professor und seine Frau Elizabeth wurden vom Hochschulbetrieb ausgeschlossen, woraus erhebliche finanzielle Schwierigkeiten für ihre wissenschaftlichen Forschungen sowie für ihren gesamten Lebensunterhalt resultierten. Trotz aller Probleme blieb die Familie jedoch standfest. Mit ihrem Mut und ihrer Renitenz gegenüber einer Vielzahl von Widrigkeiten dienten Elizabeth und Olive dem Professor als Vorlage bei der Erschaffung seiner Traumfrau Wonder Woman. Die erste Comic-Superheldin avancierte umgehend zu einem absoluten Phänomen und ebenso zum neuen „Lieblingsfeind“ der Kritiker.

FLATLINERS

Ab 30.11.17 im Kino

Produzenten:

Laurence Mark

Michael Douglas

Peter Safran

 

Regie:

Niels Arden Oplev

Darsteller:

Ellen Page

Diego Luna

Nina Dobrev

James Norton

Kiersey Clemons

Gibt es ein Leben nach dem Tod? Um diesem Mysterium auf den Grund zu gehen, starten fünf Medizinstudenten ein wagemutiges und überaus gefährliches Experiment. Indem sie ihren Herzschlag für kurze Zeit stoppen, lösen sie bei jedem einzelnen von ihnen eine Nahtoderfahrung aus. Als die Versuche schließlich immer lebensbedrohlicher werden, sind die fünf plötzlich gezwungen, sich ihrer eigenen dunklen Vergangenheit zu stellen. Und auch an den Grenzen des Jenseits lauern erschreckende Abgründe…

Unter der Regie des dänischen Suspense-Spezialisten Niels Arden Oplev („Verblendung“) begeben sich Ellen Page („X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“), Diego Luna („Star Wars: Rogue One“), Nina Dobrev („xXx: Die Rückkehr des Xander Cage“), James Norton („Northmen: A Viking Saga“) und Kiersey Clemons („Justice League“) auf einen hochspannenden Trip jenseits aller Vorstellungskraft. Für das Drehbuch zeichnet Ben Ripley („Source Code“) verantwortlich. Produziert wurde FLATLINERS von Laurence Mark („I, Robot“), Michael Douglas („The Sentinel – Wem kannst Du trauen?“) und Peter Safran („Conjuring – Die Heimsuchung“).

Bo und der Weihnachtsstern (3D)

Ab 07.12.17 im Kino

Produzenten:

Jennifer Magee-Cook

DeVon Franklin

Lisa Henson

Brian Henson

 

Regie:

Timothy Reckart

Darsteller:

Oprah Winfrey

Kelly Clarkson

Der kleine, aber tapfere Esel Bo wünscht sich nichts sehnlicher als seinen Alltagstrott und die nicht enden wollende Schufterei an der Dorfmühle für immer hinter sich zu lassen. Für das Abenteuer seiner Träume nimmt er eines Tages all seinen Mut zusammen und reißt kurzerhand aus. Endlich in Freiheit, trifft Bo auf das liebenswerte Schaf Ruth, das seine Herde verloren hat, sowie auf Dave, eine weiße Taube mit äußerst ambitionierten Plänen. Zusammen mit drei albernen Kamelen und einem Haufen exzentrischer Stalltiere folgen die ungleichen Freunde einem großen Stern am Horizont. Doch noch ahnen sie nicht, dass sie die unwahrscheinlichen Helden der wohl großartigsten Geschichte aller Zeiten werden sollen: dem allerersten Weihnachten...

JUMANJI: WILLKOMMEN IM DSCHUNGEL

Ab 21.12.17 im Kino

Produzenten:

Matt Tolmach

William Teitler

 

Regie:

Jake Kasdan

Darsteller:

Dwayne Johnson

Jack Black

Kevin Hart

Karen Gillan

Nick Jonas

Bobby Cannavale

In dem brandneuen Abenteuer JUMANJI: WILLKOMMEN IM DSCHUNGEL gerät das Leben von vier Teenagern gehörig durcheinander, als sie in die aufregende Welt von Jumanji hineingezogen werden.

Als sie eine alte Spielkonsole zusammen mit einem Videospiel, von dem sie noch nie gehört haben, entdecken, werden sie sofort in die Dschungelwelt des Spiels hineingestoßen – hinein in die Körper ihrer ausgewählten Avatare, die von Dwayne Johnson, Jack Black, Kevin Hart und Karen Gillan gespielt werden. Schnell finden sie heraus, dass man Jumanji nicht einfach nur spielt, sondern dass Jumanji auch mit einem spielt. Dabei müssen sie das gefährlichste Abenteuer ihres Lebens auf sich nehmen – andernfalls bleiben sie für immer im Spiel gefangen…

Die Hauptrollen in diesem Actionabenteuer spielen Dwayne Johnson („Baywatch“, „Central Intelligence“), Jack Black („Gänsehaut“, „King Kong“), Kevin Hart („Ride Along: Next Level Miami”, „Central Intelligence ”), Karen Gillan („Guardians of the Galaxy”, „The Big Short”), Nick Jonas („Nachts im Museum 2”, „Careful What You Wish For”) und Bobby Cannavale („Ant-Man”, „Der Kaufhaus Cop”). Regie führte Jake Kasdan („Bad Teacher”, „Sex Tape”), nach einem Drehbuch von Chris McKenna & Erik Sommers sowie Jake Kasdan & Scott Rosenberg & Jeff Pinkner, basierend auf dem Buch von Chris Van Allsburg. Produziert wurde JUMANJI: WILLKOMMEN IM DSCHUNGEL von Matt Tolmach und William Teitler. Als Executive Producer zeichnen David Householter, Jake Kasdan, Dwayne Johnson, Dany Garcia, Ted Field und Mike Weber verantwortlich.

INSIDIOUS - THE LAST KEY

Ab 04.01.18 im Kino

Produzenten:

Jason Blum

Oren Peli

 

Regie:

Adam Robitel

Darsteller:

Lin Shaye

Wie bereits „Insidious: Chapter 3 – Jede Geschichte hat einen Anfang“ erzählt der vierte Teil die Vorgeschichte der ersten beiden Filme. Im Mittelpunkt steht erneut Parapsychologin Dr. Elise Rainier (Lin Shaye), die sich diesmal einer besonders perfiden Herausforderung stellen muss: Den Horror dort zu bekämpfen, wo ihr einst selbst unglaublicher Schrecken widerfahren ist – in ihrem eigenen Familienhaus!

Für INSIDIOUS: THE LAST KEY kehren die kreativen Köpfe der erfolgreichen Horrorreihe zurück: Star des beliebten Franchise Lin Shaye („Ouija: Ursprung des Bösen“) verkörpert erneut das Medium Dr. Elise Rainier, Leigh Whannell („Saw") zeichnet abermals als Drehbuchautor verantwortlich. Produziert wurde INSIDIOUS: THE LAST KEY von den Genre-Experten Jason Blum („The Purge"-Reihe, „Get Out"), Oren Peli („Paranormal Activity") sowie Co-Creator James Wan („The Conjuring", „Furious 7"). Regie führte Newcomer Adam Robitel („The Taking of Deborah Logan").

Alpha

Ab 08.03.18 im Kino

Produzenten:

Albert Hughes

Andrew Rona

 

Regie:

Albert Hughes

Darsteller:

Kodi Smit-McPhee

Vor 20.000 Jahren, während der letzten Eiszeit: Die erste Jagd mit der Elite seines Stammes nimmt für einen jungen Mann (Kodi Smit-McPhee) ein entsetzliches Ende: Er wird schwer verletzt und inmitten der dramatischen Ereignisse von seinen Männern zum Sterben zurückgelassen. Als der Verstoßene verwundet und allein wieder zu Bewusstsein kommt, muss er sich augenblicklich der rauen, erbarmungslosen Wildnis stellen, um auch nur die geringste Chance des Überlebens zu haben. Auf seinem Weg begegnet er einem einsamen Wolf, den er unter größtem Widerstand versucht zu zähmen. Langsam nähert sich das ungleiche Paar an und fasst Vertrauen, bis sie sich schließlich gemeinsam den Gefahren und Herausforderungen der skrupellosen Natur stellen – denn der tödliche Wintereinbruch naht…

Mit ALPHA schuf „The Book of Eli“-Regisseur Albert Hughes ein atemberaubendes episches Abenteuer im überwältigenden Setting der Eiszeit und mit Shooting-Star Kodi Smit-McPhee („X-Men: Apocalypse“, „Planet der Affen: Revolution“) in der Hauptrolle. Gemeinsam mit Albert Hughes zeichnet Andrew Rona („Non-Stop“) als Produzent verantwortlich.

25 KM/H

Ab 13.09.18 im Kino

Produzenten:

 

Regie:

Markus Goller

Darsteller:

Bjarne Mädel

Lars Eidinger

Sandra Hüller

Jella Haase

Alexandra Maria Lara

Jördis Triebel

Wotan Wilke Möhring

Martin Brambach

Nach 20 Jahren treffen sich die beiden Brüder Georg (Bjarne Mädel) und Christian (Lars Eidinger) auf der Beerdigung ihres Vaters wieder. Beide haben sich zunächst wenig zu sagen: Georg, der Tischler geworden ist und seinen Vater bis zuletzt gepflegt hat, und der weitgereiste Top-Manager Christian, der nach Jahrzehnten erstmalig zurück in die Heimat kommt. Doch nach einer durchwachten Nacht mit reichlich Alkohol beginnt die Annäherung: Beide beschließen, endlich die Deutschland-Tour zu machen, von der sie mit 16 immer geträumt haben – und zwar mit dem Mofa. Völlig betrunken brechen sie noch in derselben Nacht auf. Trotz einsetzendem Kater und der Erkenntnis, dass sich eine solche Tour mit über 40 recht unbequem gestaltet, fahren sie unermüdlich weiter. Während sie schräge Bekanntschaften machen und diverse wahnwitzige Situationen er- und überleben, stellen sie nach und nach fest, dass es bei ihrem Trip nicht alleine darum geht, einmal quer durch Deutschland zu fahren, sondern den Weg zurück zueinander zu finden.