Direkt zum Inhalt
I WANNA DANCE WITH SOMEBODY

Videos

ÜBER DEN FILM

WHITNEY HOUSTON: I WANNA DANCE WITH SOMEBODY
JETZT NUR IM KINO

WHITNEY HOUSTON: I WANNA DANCE WITH SOMEBODY feiert die unvergleichliche Whitney Houston auf eindringliche und triumphale Weise. Kasi Lemmons führte Regie, nach einem Drehbuch des Oscar®-nominierten Anthony McCarten, produziert von dem legendären Musik-Executive Clive Davis und mit der BAFTA®-Preisträgerin Naomi Ackie in der Hauptrolle. Ohne jede Tabus portraitiert der Film die komplexe und vielschichtige Frau hinter „The Voice“. Von ihren Anfängen als Chormädchen in New Jersey bis hin zu einer der erfolgreichsten und am häufigsten ausgezeichneten Sängerinnen und Künstlerinnen aller Zeiten, wird das Publikum mitgenommen auf eine inspirierende, ergreifende – und sehr emotionale – Reise durch Houstons bahnbrechende Karriere und ihr Leben. Mit atemberaubenden Auftritten und einem Soundtrack, der die beliebtesten Hits der Ikone beinhaltet. Don’t you wanna dance?

Kasi Lemmons („Harriet – Der Weg in die Freiheit“, „Talk to Me“) führte bei WHITNEY HOUSTON: I WANNA DANCE WITH SOMEBODY Regie, nach einem Drehbuch von Anthony McCarten („Bohemian Rhapsody“, „Die zwei Päpste“). Produzenten sind Denis O’Sullivan, Jeff Kalligheri, Anthony McCarten, Pat Houston, Clive Davis, Larry Mestel, Molly Smith, Thad Luckinbill, Trent Luckinbill, Matt Jackson, Christina Papagjika und Matthew Solloway. Executive Producers sind Naomi Ackie, Kasi Lemmons, William Earon, Marina Cappi, Erika Hampson, Josh Crook, Rachel Smith, Seth Spector, Dennis Casali, Janice Beard, Tanner Beard, Lexie Beard, Matthew Gallagher, Jane Bergere, Stella Meghie und Mackenzie O’Connell. Die Hauptrollen spielen Naomi Ackie („Lady Macbeth“, „Star Wars – Episode IX – Der Aufstieg Skywalkers“), Stanley Tucci („Supernova“, „Kindeswohl“), Ashton Sanders („The Equalizer 2“, „Moonlight“), Tamara Tunie („A Journal for Jordan“, „Flight“), Nafessa Williams („Black and Blue“) und Clarke Peters („Harriet – Der Weg in die Freiheit“, „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“).

CREDITS

REGIE

Kasi Lemmons

DREHBUCH

Anthony McCarten

PRODUZENTEN

Pat Houston, Clive Davis, Larry Mestel, Denis O’Sullivan, Jeff Kalligheri, Matt Jackson, Molly Smith, Trent Luckinbill, Thad Luckinbill, Matt Salloway, Christina Papagjika

DARSTELLER

Naomi Ackie, Stanley Tucci, Ashton Sanders, Tamara Tunie, Nafessa Williams, Clarke Peters

Bilder

emily in paris, the noel diary, the unbroken voice, Wednesday, blood sex and royalty, blood and water, immer für dich da, traumhaus makeover, finger weg, singles inferno, lady chatterleys liebhaber, violent night, der gestiefelte kater, babylon, avatar, the banshees of inisherin, the silent twins, knock at the cabin, empire of light, black panther, wakanda forever, einfach mal was schönes, der nachname, mrs harris und ein kleid von dior, triangle of sadness, ticket ins paradies, amsterdam film, hallelujah leonard cohen, listy do m 5, zeiten des umbruchs, she said, bones and all, stille trabanten, christmas story christmas, bleib bei uns, african queen, frieden, liebe und death metal, shattered, kleine nick erzählt vom glück, goodbye, don glees, call jane, sonne film, indochine, invisible war, bürger als edelmann, elif ana, an einem schönen morgen, servus papa, see you in hell, heartbeast, çakallarla dans, mujdemi isterim, ein triumph, glass onion, echo film, emily film, grump film, guillermo del toro's pinocchio, mad heidi, nachtwald, neptune frost, wet sand, bhediya, fragil film, eine frau film, ich ich ich, medusa, neil young harvest time,irrlicht film, roh live the nutcracker, weisses rauschen, aftersun, dem leben auf der spur, drei winter, sibirisch für anfänger, banshees of inisherin, oskars kleid, black is beltza, insel der zitronenblüten, berliner philharmoniker 2022, ennio morricone, verlorene illusionen, 1899, The Crown, Harry & Meghan